Volg-Gruppe steigert Umsatz im Jahr 2011

0
1034

Volg-Gruppe steigert Umsatz um 2,5 Prozent

Die Volg-Gruppe hat im letzten Jahr den Umsatz um 2,5 Prozent auf 1,33 Milliarden Franken (Vorjahr 1,29 Mia. Fr.) gesteigert. Die auf Dorfläden und Kleinflächen spezialisierte Detailhandelsgruppe erzielte dieses Umsatzwachstum mit 890 Verkaufsstellen (Vorjahr 872) und bei einer Minusteuerung des Volg-Sortiments von 2,1 Prozent.

Die Zahl der Volg-Verkaufsstellen stieg auf 547 Läden (Vorjahr 542), die einen Umsatz von 1,06 Milliarden Franken erzielten (Vorjahr 1,05 Mia. Fr., + 0,8 Prozent).

Die 280 Freien Detaillisten (Vorjahr 274), die in der Deutschschweiz meist unter dem Namen „frisch-nah-günstig“, im Oberwallis und in der Westschweiz unter der Bezeichnung „visavis“ im Markt auftreten, erzielten einen Umsatz von 109,2 Millionen Franken (Vorjahr 106,8 Mio. Fr., + 2,2 Prozent).

Die 63 belieferten Tankstellenshops TopShops (Vorjahr 56) steigerten den Umsatz um 15,5 Prozent auf 157,5 Millionen Franken (Vorjahr (136,1 Mio. Fr.).

Das vergangene Jahr hat erneut gezeigt, dass beim Einkauf des täglichen Bedarfs die Nähe und gute Erreichbarkeit der Verkaufsstellen, die Übersichtlichkeit des Angebots und die persönliche Atmosphäre nach wie vor eine entscheidende Rolle spielen. Die Volg-Gruppe ist zuversichtlich, dass sie mit ihrer Nischenpolitik und der Konzentration auf Kleinflächen die gute Entwicklung auch im hart umkämpften schweizerischen Lebensmitteldetailhandel fortsetzen kann. Seit Anfang Januar 2012 beliefert Volg neu 32 Verkaufsstellen der jurassischen Genossenschaft Mini-Marchés.

Bild: © Volg

(Volg-Communiqué, 18.01.2012)