Swiss Prime Site übernimmt Wincasa

0
926

Swiss Prime Site übernimmt Wincasa

Swiss Prime Site AG hat mit Credit Suisse Group AG den Kauf der Wincasa AG, Winterthur, vereinbart. Das Unternehmen zählt mit über 670 Mitarbeitenden und 171 000 betreuten Objekten zu den führenden Immobiliendienstleistern der Schweiz. Swiss Prime Site verschafft sich mit Wincasa einen noch direkteren Zugang zu den regionalen Immobilienmärkten und verstärkt dadurch ihre Ausgangslage für die Projektentwicklungen und Akquisitionen.

Swiss Prime Site AG hat am 12. September 2012 einen Kaufvertrag zur Übernahme von 100% des Aktienkapitals der Wincasa AG, Winterthur, unterzeichnet. Verkäuferin ist Credit Suisse Group AG, die sich von dieser nichtstrategischen Beteiligung trennt. Der Vollzug der Transaktion ist vorbehältlich der Zustimmung der Wettbewerbskommission auf Ende Oktober 2012 geplant. Swiss Prime Site erhält mit Wincasa eine führende Immobiliendienstleistungsgruppe, mit der eine enge und in den letzten Jahren stark intensivierte Zusammenarbeit besteht.

Mit über 670 Mitarbeitenden an 15 Standorten ist Wincasa in allen Immobilienmärkten der Schweiz hervorragend verankert. "Wir werden von der Vertrautheit der Wincasa-Spezialisten mit den lokalen Verhältnissen sowie deren Know-how im Immobilienhandel und im Baumanagement profitieren können", erklärt CEO Markus Graf. Wincasa soll insbesondere dazu beitragen, Potenziale für Projektentwicklungen schon in einem sehr frühen Stadium zu identifizieren und gewinnbringend auszuschöpfen. Swiss Prime Site AG wird Wincasa grundsätzlich als eigenständige Tochtergesellschaft in der heutigen Konstellation belassen. „Durch das Einbringen unserer Kenntnisse und Bedürfnisse aus der Sicht eines institutionellen Immobilieninvestors können wir Wincasa kundenorientiert weiterentwickeln“, ist Verwaltungsratspräsident Hans Peter Wehrli überzeugt.

Swiss Prime Site kann mit dem Erwerb zudem eine Diversifikation der Ertragsquellen bei gleichzeitiger Erweiterung der Wertschöpfungstiefe erreichen. Der erwartete jährliche Gewinnbeitrag auf Konzernstufe wird auf rund CHF 8 Mio. veranschlagt. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Dr. Beat Schwab, welcher als CEO für die erfolgreiche Expansion der letzten Jahre verantwortlich war, wird − wie bereits vor ein paar Monaten bekannt gegeben wurde − Wincasa per Ende Oktober 2012 verlassen. Er hat sich jedoch bereit erklärt, bis zum Eintritt seines Nachfolgers die Funktion als CEO in einem Teilpensum weiterzuführen.

Als neuer CEO wird Oliver Hofmann per 1. März 2013 zu Wincasa stossen. Hofmann verfügt über langjährige Erfahrung im Immobilienbereich und hat einen Abschluss als Betriebsökonom HWV sowie als Master in Real Estate der Universität Zürich (CUREM). Zudem ist er Präsident von RICS Schweiz, dem führenden internationalen Verband von Immobilienfachleuten.

Swiss Prime Site
Swiss Prime Site AG ist die führende Immobilieninvestmentgesellschaft der Schweiz. Ihr Portfolio im Wert von CHF 8.4 Mrd. besteht aus erstklassigen, wertbeständigen Verkaufs- und Geschäftsliegenschaften an besten Lagen. Swiss Prime Site zeichnet sich aus durch ein erfahrenes Management, schlanke Strukturen und tiefe Kosten, eine hohe Ertrags- und Kapitalkraft sowie ein hervorragendes Rendite-Risiko-Profil. Die Gesellschaft ist seit 2000 an der SIX Swiss Exchange kotiert und weist eine Börsenkapitalisierung von rund CHF 4.3 Mrd. auf. (SIX Swiss Exchange / Symbol SPSN / Valorennummer 803 838)

Foto: © Swiss Prime Site

(Communiqué, 12.09.2012)