Swiss Life mit über 6 Milliarden Franken Prämieneinnahmen im 1. Quartal 2012

0
652

Swiss Life mit CHF 6,3 Milliarden Prämieneinnahmen im 1. Quartal 2012

Die Swiss Life-Gruppe verzeichnete per 31. März 2012 Prämieneinnahmen von CHF 6,3 Milliarden (-2% in lokaler Währung) und hat ihre Ausrichtung auf profitables Wachstum konsequent fortgeführt. Im weiterhin volatilen Marktumfeld erzielte die Gruppe eine sehr gute Nettoanlagerendite von 0,9% (nicht annualisiert). Die Gruppensolvabilität betrug per Ende März 214%.

Bruno Pfister, Präsident der Konzernleitung von Swiss Life: «Wir sind mit der Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2012 zufrieden. Insbesondere in strategisch wichtigen Geschäftsbereichen konnten wir unsere Marktstellung festigen. Unsere Strategie des profitablen Wachstums und unsere Anstrengungen im Rahmen des Unternehmensprogramms MILESTONE bewähren sich gerade in diesem äusserst schwierigen Marktumfeld.»

Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2012

Im ersten Quartal 2012 erzielte die Swiss Life-Gruppe Prämieneinnahmen von CHF 6263 Millionen (-2% in lokaler Währung). Im Heimmarkt Schweiz stiegen die Prämien gegenüber der Vorjahresperiode (bereinigt) um 2% auf CHF 4335 Millionen. Zu dieser Entwicklung beigetragen hat insbesondere die nach wie vor grosse Nachfrage nach Vollversicherungslösungen in der beruflichen Vorsorge. In Frankreich sanken die Prämieneinnahmen in lokaler Währung um 4% auf CHF 1076 Millionen. Das Wachstum im Krankenversicherungsgeschäft konnte dabei den Rückgang im Lebengeschäft teilweise kompensieren. In Deutschland erzielte Swiss Life in lokaler Währung ein Wachstum von 3% und erreichte ein Prämienvolumen von CHF 453 Millionen. Das Wachstum ist vor allem auf das gute Geschäft im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge zurückzuführen. Das Segment Versicherungsgeschäft International verzeichnete in den ersten drei Monaten des Jahres einen Rückgang auf CHF 419 Millionen (Vorjahr: CHF 594 Millionen). AWD erwirtschaftete im ersten Quartal 2012 Umsatzerlöse von EUR 111,1 Millionen (Vorjahr: EUR 135,1 Millionen).

Ausgezeichnetes Anlageresultat und weiterhin starke Gruppensolvabilität

Die Nettoanlagerendite auf dem Versicherungsportefeuille entwickelte sich dank einem äusserst widerstandsfähigen Anlageportfolio auch im Tiefzinsumfeld und unter volatilen Marktbedingungen im Rahmen der Erwartungen sehr positiv. Zwischen Januar und März 2012 erzielte die Gruppe eine nicht annualisierte Nettoanlagerendite von 0,9% (Vorjahr: 1%). Die Solvabilitätsquote der Gruppe lag per 31. März 2012 bei 214% (213% per 31. Dezember 2011).

Swiss Life

Die Swiss Life-Gruppe ist einer der führenden europäischen Anbieter von Vorsorgelösungen und Lebensversicherungen. In der Schweiz, in Frankreich und in Deutschland bietet sie über eigene Agenten, Makler und Banken ihren Privat- und Firmenkunden eine umfassende Beratung, verbunden mit einer breiten Produktpalette. International tätige Unternehmen unterstützt Swiss Life mit Personalvorsorgelösungen aus einer Hand. Im Geschäft mit strukturierten Vorsorgeprodukten für eine vermögende internationale Privatkundschaft gehört Swiss Life weltweit zu den führenden Anbietern.

Die AWD-Gruppe ist seit 2008 ein Teil der Swiss Life-Gruppe. AWD ist ein führender Finanzdienstleister in Europa mit Sitz in Hannover, der Kunden des mittleren und oberen Einkommenssegments eine ganzheitliche Finanzberatung anbietet. Kernmärkte der AWD-Gruppe sind Deutschland, Österreich, Grossbritannien und die Schweiz.

Die Swiss Life Holding AG mit Sitz in Zürich geht auf die 1857 gegründete Schweizerische Rentenanstalt zurück. Die Aktie der Swiss Life Holding AG ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (SLHN). Die Swiss Life-Gruppe beschäftigt rund 7500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Foto: © Swiss Life

(Swiss Life-Communiqué, 08.05.2012)