skyguide: 10. Jahrestag des Flugunfalls über Überlingen

0
583

10. Jahrestag des Flugunfalls über Überlingen: Sicherheitsverständnis hat sich grundlegend verändert

Am 1. Juli 2012 jährt sich der Flugunfall bei Überlingen zum zehnten Mal. In diesen Tagen gedenken die Mitarbeitenden von skyguide den Opfern, den Hinterbliebenen sowie den Helferinnen und Helfern aus der Region.

Am 1. Juli 2002 stiessen im von skyguide kontrollierten Luftraum über Überlingen ein Passagierflugzeug der Bashkirian Airlines und ein Frachtflugzeug des Logistikunternehmens DHL zusammen. 71 Menschen kamen dabei ums Leben. Auch zehn Jahre danach bewegt das Unglück die Mitarbeitenden von skyguide stark.

Skyguide begeht den Jahrestag im Andenken an die Opfer, ihre Hinterbliebenen sowie die Helferinnen und Helfer aus der Region Überlingen.

Skyguide änderte Sicherheitskultur umfassend

Der Flugunfall von Überlingen hat das Sicherheitsverständnis der schweizerischen und internationalen Luftfahrt grundlegend verändert. Die Untersuchungsbehörden formulierten damals verschiedene Sicherheitsempfehlungen, die skyguide lückenlos umsetzte. Zusätzlich hat die Schweizer Flugsicherung im letzten Jahrzehnt ihr Sicherheitsmanagementsystem laufend weiter entwickelt und ausgebaut.

Heute befassen sich bei skyguide rund 40 Fachleute ausschliesslich mit Sicherheitsaufgaben; der Bereich Sicherheit ist direkt der Geschäftsleitung angegliedert. Gleichzeitig setzt skyguide auf eine breit abgestützte und offene Sicherheitskultur: Alle 1400 Mitarbeitenden der skyguide werden in Ausbildungskursen für Sicherheitsfragen sensibilisiert. Jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin kann Vorfälle und Beobachtungen ohne Nachteile melden und untersuchen lassen. Auch mit Partnern, Kunden und Behörden pflegt skyguide einen offenen Austausch über alle Sicherheitsthemen. Die Flugsicherung trägt so einen wichtigen Teil zur laufenden Stärkung der Sicherheit und Sicherheitskultur in der Luftfahrt bei.

Skyguide ist verantwortlich für die Flugsicherung in der Schweiz und in Teilen des angrenzenden Auslandes. An 14 Standorten arbeiten insgesamt 1400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie führen täglich rund 3270 und jährlich 1,2 Millionen zivile und militärische Flugzeuge sicher und zuverlässig durch den komplexesten und am dichtest beflogenen Luftraum Europas. Skyguide steht für kontinuierliche Verbesserung, gezielte Innovation und kreative Zusammenarbeit. Gemeinsam mit ihren Partnerorganisationen in Belgien, Deutschland, Frankreich, Luxemburg und den Niederlanden bildet skyguide die FABEC-Allianz zur Bewirtschaftung des Luftraums in Zentraleuropa. Skyguide ist eine nicht gewinnorientierte Aktiengesellschaft im Mehrheitsbesitz des Schweizer Bundes mit Hauptsitz in Genf.

Bild: © skyguide

(skyguide-Communiqué, 26.06.2012)