Schweiz und USA paraphieren FATCA-Abkommen

0
826

Schweiz und USA haben sich auf FATCA-Abkommen geeinigt

Die Schweiz und die USA haben am 3. Dezember 2012 in Washington D.C. ein Abkommen zur erleichterten Umsetzung der US-Steuergesetzgebung FATCA paraphiert. Die Erleichterungen gelten insbesondere für Sozialversicherungen, private Vorsorgeeinrichtungen und für Schadens- und Sachversicherungen, die vom Anwendungsbereich von FATCA ausgenommen sind, sowie für die Sorgfaltspflichten der Finanzinstitute.

Mit dem am 18. März 2010 in Kraft gesetzten „Foreign Account Tax Compliance Act“ (FATCA) wollen die USA erreichen, dass sämtliche Einkünfte von in den USA steuerpflichtigen Personen über im Ausland gehaltene Konten der Besteuerung in den USA zugeführt werden können. FATCA verlangt von ausländischen Finanzinstituten (Foreign Financial Institutions, FFI) grundsätzlich, mit den US-Steuerbehörden ein Abkommen abzuschliessen, das sie verpflichtet, Meldungen über identifizierte US-Konten vorzunehmen.

Das nun paraphierte Abkommen sieht für wesentliche Teile der schweizerischen Finanzindustrie Vereinfachungen vor:

  • Sozialversicherungen, die privaten Vorsorgeeinrichtungen sowie die Schadens- und Sachversicherungen sind vom Anwendungsbereich von FATCA ausgenommen;
     
  • Kollektivanlagevehikel sowie Finanzinstitute mit vorwiegend lokaler Kundschaft gelten unter bestimmten Voraussetzungen als FATCA-konform und unterliegen nur einer Registrierungspflicht;
     
  • Die Sorgfaltspflichten für die Identifikation von US-Kunden, denen die übrigen schweizerischen Finanzinstitute unterliegen, sind so gestaltet, dass sie den administrativen Aufwand in vertretbaren Grenzen halten.

Das Abkommen stellt sicher, dass von US-Personen bei schweizerischen Finanzinstituten gehaltene Konten entweder mit Zustimmung des Kontoinhabers oder auf dem Amtshilfeweg mittels Gruppenersuchen an die US-Steuerbehörden gemeldet werden. Falls keine Zustimmung vorliegt, werden Informationen nicht automatisch, sondern nur auf der Grundlage der Amtshilfebestimmung des Doppelbesteuerungsabkommens ausgetauscht.

Das Abkommen unterliegt der Genehmigung durch die eidgenössischen Räte und dem fakultativen Staatsvertragsreferendum.

Der Text des Abkommens wird nach der Unterzeichnung veröffentlicht werden.

Switzerland and the U.S. Initial the FATCA Agreement

Switzerland and the U.S. initialed an agreement on the simplified implementation of the U.S. tax legislation FATCA on December 3, 2012 in Washington, D.C. The simplifications apply in particular to Social Security, private retirement funds and casualty and property insurances, which are exempt from FATCA, as well as to the due diligence requirements of financial institutions.

The Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA), which went into effect on March 18, 2010, provides that all income from accounts held abroad by persons liable to pay taxes in the U.S. be disclosed for U.S. taxation purposes. FATCA requires Foreign Financial Institutions (FFI) to conclude an agreement with the U.S. tax authorities which obligates them to report identified U.S. accounts.

The initialed agreement provides for the following simplifications for significant segments of the Swiss financial industry:

  • Social Security, private retirement funds as well as casualty and property insurances are exempt from the application of FATCA
     
  • Collective investment vehicles as well as financial institutions with a predominantly local clientele are deemed, under certain requirements, to be FATCA-compliant and are subject only to a registration obligation
     
  • The due diligence obligations on the identification of U.S. clients to which the rest of the Swiss financial institutions are subject are created in such a way that they can reduce the administrative burden

The agreement ensures that accounts held by U.S. persons at Swiss financial institutions are reported either with the consent of the account holder or by administrative assistance channels through group requests. If consent is not given, the information will not be exchanged automatically , but only on the basis of the administrative assistance provision in the Swiss-U.S. Double Taxation Convention.

The agreement is subject to the approval of the Swiss Parliament and to an optional treaty referendum.

The text of the agreement will be published after the agreement is signed.

Bild: Gerd Altmann/pixelio.de

(EFD, 04.12.2012)