Detailhandel mit guter Bilanz dank Ostern

0
840

Realer Umsatzanstieg von 0,7 Prozent

Gemäss den provisorischen Ergebnissen des Bundesamtes für Statistik (BFS) sind die realen, saisonbereinigten Detailhandelsumsätze im April 2011 gegenüber März 2011 um 0,7 Prozent gestiegen (nominal -0,6%). Nicht saisonbereinigt stiegen die realen Detailhandelsumsätze im April 2011 um 7,5 Prozent gegenüber April 2010 (nominal +4,2%). Dies ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass 2011 die gesamten Ostereinkäufe in den April fielen, während sie 2010 zum Teil schon im März getätigt wurden.

Monatliche Veränderungen (ohne Treibstoffe)

Saisonbereinigt erzielte der Detailhandel ohne Treibstoffe im April 2011 ein reales Umsatzwachstum von 0,8 Prozent gegenüber dem Vormonat (nominal -1,2%). Der Detailhandel mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren verzeichnete einen realen Umsatzrückgang von 0,4 Prozent (nominal -1,0%). Der Nicht-Nahrungsmittelsektor erzielte ein Minus von 0,9 Prozent (nominal -1,9%).

Jährliche Veränderungen (ohne Treibstoffe)

Im Vorjahresvergleich verzeichnete der Detailhandel ohne Treibstoffe im April 2011 ein Wachstum des realen Umsatzes von 7,5 Prozent (nominal +4,1%). Der Detailhandel mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren verbuchte eine Zunahme der realen Umsätze von 8,5 Prozent (nominal +5,0%), während der Nicht-Nahrungsmittelsektor ein Plus von 6,8 Prozent registrierte (nominal +3,4%).

(BFS, 01.06.2011)