David Blumer - Chief Investment Officer - verlässt Swiss Re

0
539

Swiss Re Chief Investment Officer David Blumer verlässt das Unternehmen

Der Verwaltungsrat von Swiss Re hat am 5. Oktober 2012 bekanntgegeben, dass sich der Chief Investment Officer David Blumer entschieden hat, dass Unternehmen per 1. November 2012 zu verlassen. Eine Nachfolge soll rasch bestimmt werden.

David Blumer trat im Mai 2008 in die Swiss Re als Chief Investment Officer und Head Asset Management ein. Im Oktober 2010 wurde er zusätzlich zum Chairman der Geschäftseinheit Admin Re® ernannt, die geschlossene Lebens- und Krankenversicherungsbestände übernimmt.

Walter B. Kielholz, Präsident des Verwaltungsrates: "Der Verwaltungsrat bedauert David Blumers Entscheid sehr. Er hat Asset Management über vier Jahre erfolgreich geleitet. In seiner Funktion als Chief Investment Officer hat er ein konsequentes Asset-Liability-Management eingeführt und hervorragende Returns on Investment erwirtschaftet. Asset Management ist heute bestens aufgestellt, um die neue Gruppenstruktur von Swiss Re zu unterstützen und wesentlich zu unseren mittelfristigen Finanzzielen beizutragen. Unsere Geschäftseinheit Admin Re® hat ebenfalls massgeblich von David Blumers Erfahrung und Kompetenz profitiert, nicht zuletzt beim kürzlichen Verkauf des US Geschäfts von Admin Re®."

Vor seiner Zeit bei Swiss Re war David Blumer zuletzt Mitglied des Executive Board der Credit Suisse. David Blumer, Jahrgang 1968, ist Schweizer Staatsbürger und studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Zürich.

Swiss Re

Die Swiss Re Gruppe ist ein führender Wholesale-Anbieter von Rückversicherung, Versicherung und anderen versicherungsbasierten Formen des Risikotransfers. Swiss Re zeichnet Geschäft direkt und über Broker. Ihre globale Kundenbasis besteht aus Versicherungsgesellschaften, mittelgrossen und grossen Unternehmen und Institutionen des öffentlichen Sektors. Swiss Re ist in allen Geschäftssparten tätig und bietet Standardprodukte sowie massgeschneiderte Lösungen. Ihre Kapitalstärke, Fachkompetenz und Innovationskraft dienen als Basis für das Eingehen von Risiken, was für Unternehmen und den allgemeinen Fortschritt unabdingbar ist. Swiss Re wurde 1863 in Zürich gegründet und ist über ein Netz von Gruppengesellschaften und Vertretungen an 56 Standorten präsent. Das Unternehmen wird von Standard & Poor‘s mit «AA–», von Moody’s mit «A1» und von A.M. Best mit «A» bewertet. Die Aktien der Holdinggesellschaft der Swiss Re Gruppe, Swiss Re Ltd, sind an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert und werden unter dem Tickersymbol SREN gehandelt.

Foto: © Swiss Re

(Communiqué, 05.10.2012)