Belimo mit Gewinnsteigerung im 1. Halbjahr 2012

0
937

Belimo mit überzeugendem Gewinn

Belimo verzeichnete im ersten Halbjahr 2012 einen Umsatz von CHF 217.5 Millionen, was einem Wachstum von 0.7 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode entspricht. In lokalen Währungen betrug das Wachstum 3.5 Prozent.

Die Betriebsgewinnmarge vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug 16.5 Prozent (Vergleichsperiode 2011 18.5 Prozent). Dank stabilerer Wechselkurse konnte der Reingewinn um 12.1 Prozent auf CHF 29.6 Millionen (Vergleichsperiode 2011 CHF 26.4 Millionen) gesteigert werden.

In lokalen Währungen gemessen betrug das Wachstum zur Vorjahresperiode für Europa 4.5 Prozent, für Amerika 2.6 Prozent und für Asien/Pazifik 0.8 Prozent. In Schweizer Franken umgerechnet ergaben sich für die Marktregionen Umsatzanteile von 54 Prozent für Europa, 36 Prozent für Amerika und 10 Prozent für Asien/Pazifik. Die Umsätze mit Luftanwendungen sind in lokalen Währungen um 2.3 Prozent und mit Wasseranwendungen um 5.4 Prozent gestiegen.

Europa
Die Umsätze in der Marktregion Europa wuchsen im ersten Halbjahr währungsbereinigt um 4.5 Prozent. Der Geschäftsverlauf variierte regional stark. Während sich Mitteleuropa robust präsentierte, spürten Teile Nord- und Südeuropas die wirtschaftlich herausfordernde Situation.

Die gute Auftragslage in Deutschland verhalf dem umsatzstärksten Markt Europas zu einem soliden Wachstum. Insbesondere im Anlagengeschäft wurden einige bedeutende Projekte gewonnen. So verhalfen grosse Projekte mit Regelkugelhahnen beim Wassersortiment zu einem sehr guten Wachstum. Der österreichische Markt zeigte im Heizungsbereich eine gute Entwicklung, und auch der polnische Markt wies ein starkes Wachstum auf. Die Umsätze in den südlichen Ländern litten weiterhin unter der Schuldenkrise.

Ein sehr erfreuliches Wachstum wiesen die Produkte für Wasser- und variable Volumenstrom-Anwendungen auf.

Amerika
Die Umsätze in der Marktregion Amerika wuchsen währungsbereinigt um 2.6 Prozent. Angesichts der sich nur langsam erholenden amerikanischen Baukonjunktur und des starken Wachstums im Vorjahr ist dieses Resultat zufriedenstellend. Für Nordamerika ergab sich ein durchzogenes erstes Halbjahr. Während die USA ein verhaltenes Wachstum aufwies, blieb Kanada unter den Erwartungen. Lateinamerika hingegen konnte den Umsatz deutlich steigern.

Der Umsatz mit Wasseranwendungen wuchs stärker als derjenige mit Luftanwendungen. Nach der letztjährigen Markteinführung entwickelte sich der Federrücklaufantrieb EF sehr positiv. Ebenso ist die Kundenresonanz auf das neu eingeführte Energy Valve™ ausgezeichnet.

In Danbury (USA) wurde ein Grundstück unweit des heutigen Standortes gekauft. In den nächsten zwei Jahren wird dort ein Gebäude errichtet, um das weitere Wachstum zu ermöglichen.

Asien/Pazifik
Das währungsbereinigte Umsatzwachstum in der Marktregion Asien/Pazifik war mit lediglich 0.8 Prozent enttäuschend.

Die Umsätze mit Wasseranwendungen konnten gesteigert werden, diejenigen mit Luftanwendungen gingen leicht zurück. Der umsatzstärkste Markt in Asien/Pazifik, China, litt unter der restriktiven Kreditvergabe der Banken, was mehrere grössere Projekte verzögerte. Während die Umsätze in den Marktregionen Hongkong und Südkorea ein solides Wachstum erzielten, spürten die übrigen Märkte das langsamere Wirtschaftswachstum. Die Kundenreaktionen auf neue Anwendungslösungen waren ermutigend.

Innovation
Als erstes Produkt mit integrierter Sensorik und Intelligenz wurde das Energy Valve™ auf dem Markt eingeführt. Das Produkt vereint modernste Elektronik und Software mit aktuellem Anwendungswissen der Gebäudeenergietechnik. Mit diesem Regelventil sparen die Kunden Energie und damit Betriebskosten sowie Investitionen. Gleichzeitig wird die Umwelt geschont und die Betriebssicherheit erhöht.

Datenkommunikation wird in der Gebäudetechnik immer wichtiger. Die Plattform Shared Logic umfasst seit letztem Jahr weitere Standardbus-Systeme, die beim Energy Valve™ erstmals eingesetzt wurden.

Schritt für Schritt führt Belimo die neuste Generation integrierter elektronischer Schaltungen (ASIC) in den Produkten ein. Damit wird eine erweiterte Funktionalität bei tieferen Kosten erreicht.

Konzernleitung
Matthias Haas, Leiter Asien/Pazifik und Mitglied der Konzernleitung, verliess Belimo per Mitte 2012. Als Nachfolger konnte Gary Economides gewonnen werden. Er bringt profunde Fachkenntnisse und langjährige Branchenerfahrung mit. Er wird die Stelle per 1. November 2012 antreten und in Hongkong stationiert sein.

Ausblick
Die wirtschaftlichen Aussichten in Europa sind nach wie vor unsicher. Eurokrise und Sparmassnahmen können die Bauinvestitionen insbesondere in den südlichen Ländern negativ beeinflussen. In den USA wird weiterhin eine Zunahme der Bautätigkeit erwartet. Belimo rechnet allerdings erst ab nächstem Jahr mit positiven Auswirkungen. In Asien/Pazifik könnte die wirtschaftliche Entwicklung eher verhalten sein. In China sollten insbesondere die Vorgaben der Regierung zu Energieeinsparungen die Bautätigkeit intensivieren. Zusammen mit Grossprojekten, die zum Abschluss kommen sollten, erhofft sich Belimo Wachstum in der zweiten Jahreshälfte.

Themen wie Urbanisierung und Energieeffizienz bleiben aktuell und können zu vermehrten Investitionen in der Gebäudetechnik führen. Dank innovativen Produkten sieht Belimo weitere profitable Wachstumspotenziale.

Download

Belimo Halbjahresbericht 2012 (pdf)

Die Belimo-Gruppe ist ein weltweit führender Anbieter für innovative elektrische Antriebslösungen in der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik. Die Gruppe erzielte 2011 einen Umsatz von CHF 416 Millionen und beschäftigt über 1200 Mitarbeitende.
Die Aktien der BELIMO Holding AG werden seit 1995 an der SIX Swiss Exchange gehandelt (BEAN).

Bild: © Belimo

(Communiqué, 06.08.2012)