BB Biotech lehnt Vorschlag der Vontobel-Gruppe ab

0
652

Antwort des Verwaltungsrats von BB Biotech auf den Vorschlag der Vontobel-Gruppe

Bezugnehmend auf die am 13. Juli 2012 publizierte Mitteilung der Vontobel-Gruppe bestätigt der Verwaltungsrat von BB Biotech AG (Ticker-Symbol: BION), dass die Vontobel-Gruppe einen Vorschlag zur Restrukturierung von BB Biotech von einer börsennotierten Beteiligungsgesellschaft in einen nicht notierten Anlagefonds unterbreitet hat. Der Vorschlag erfolgte unaufgefordert und dessen Veröffentlichung wurde nicht mit BB Biotech AG abgesprochen. Auf Grundlage einer ausführlichen Überprüfung der Strategie kam der Verwaltungsrat von BB Biotech einstimmig zum Schluss, dass ein solcher Vorschlag nicht im besten Interesse des Unternehmens und der Aktionäre liegt. Daher lehnt der Verwaltungsrat den Vorschlag der Vontobel-Gruppe ab.

Der Verwaltungsrat hält fest, dass sich der Aktienkurs von BB Biotech in den letzten zwölf Monaten ausgezeichnet entwickelt hat (32.9% in CHF) und in diesem Zeitraum den Schweizer Aktienmarkt, repräsentiert durch den Swiss Performance Index («SPI») (3.0% in CHF), weit übertraf. Basierend auf den noch nicht geprüften konsolidierten Finanzahlen wird das erste Halbjahr 2012 mit einem Konzerngewinn nach Steuern von CHF 354 Mio. abgeschlossen. Dieses Resultat spiegelt die erfolgreiche Anlagestrategie der BB Biotech AG und deren konsequente Umsetzung wider.

Während der Verwaltungsrat die jüngste Performance als Indikator für die erfolgreiche Investmentstrategie von BB Biotech wertet, prüft er dennoch regelmässig strategische Alternativen mit Blick auf eine nachhaltige Wertsteigerung für das Unternehmen und seine Aktionäre. Insbesondere im aktuellen, höchst volatilen Marktumfeld mit seinen raschen Änderungen und grossen Herausforderungen legt der Verwaltungsrat grossen Wert auf eine kontinuierliche Prüfung der Auswirkungen von makroökonomischen Faktoren, um bei Bedarf die Unternehmensstrategie entsprechend anzupassen.

Vor diesem Hintergrund hat der Verwaltungsrat mit Unterstützung seiner unabhängigen professionellen Berater eine detaillierte Prüfung aller strategischen Optionen vorgenommen, die BB Biotech zur Verfügung stehen. Diese Strategieüberprüfung schloss unter anderem auch eine vertiefte Analyse der Transaktion ein, die durch die Vontobel-Gruppe vorgeschlagen wurde, obwohl ein solcher Vorschlag eine Reihe wichtiger offener Fragen steuerlicher und regulatorischer Art mit sich bringt und eine Zustimmung der Aktionäre in einer Generalversammlung mit 2/3-Mehrheit erfordert.

Im Rahmen dieser Überprüfung der Strategie kam der Verwaltungsrat zum Schluss, dass die Unternehmensstrategie von BB Biotech, die eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft vorsieht, mittel- und langfristig im besten Interesse des Unternehmens und der Aktionäre liegt.

Weitere Details werden bei der Bekanntgabe der Halbjahresergebnisse am 19. Juli 2012 veröffentlicht. In der Zwischenzeit empfiehlt der Verwaltungsrat den Aktionären der BB Biotech AG, nichts zu unternehmen.

Unternehmensprofil

BB Biotech beteiligt sich an Gesellschaften im Wachstumsmarkt Biotechnologie und ist heute einer der weltweit grössten Anleger mit ca. CHF 1.2 Mrd. Assets under Management in diesem Sektor. BB Biotech ist in der Schweiz, in Deutschland und in Italien notiert. Der Fokus der Beteiligungen liegt auf jenen börsennotierten Gesellschaften, die sich auf die Entwicklung und Vermarktung neuartiger Medikamente konzentrieren. Für die Selektion der Beteiligungen stützt sich BB Biotech auf die Fundamentalanalyse von Ärzten und Molekularbiologen. Der Verwaltungsrat verfügt über eine langjährige industrielle und wissenschaftliche Erfahrung.

Bild: © BB Biotech

(Communiqué, 13.07.2012)