Ascom plant Stellenabbau in Solothurn

0
1076

Ascom Network Testing: Konsequente Umsetzung der neuen Organisationsstruktur

Ascom’s Division Network Testing setzt ihre neue, auf die Verbesserung des Kundenfokus ausgerichtete Organisationsstruktur, plangemäss um. Als Konsequenz daraus ist geplant, die divisionalen Aktivitäten in Solothurn auf Technical Sales & Services für die EMEA-Region und auf R&D Support für die Kundenbasis der Symphony Software Suite zu konzentrieren. Ausserdem wird der schweizerische Teil der Geschäftseinheit Systems & Solutions in Solothurn verbleiben. Diese Massnahmen unterstützen die Erreichung der angekündigten Zielsetzung, die Kostenbasis von Network Testing ab 1. Januar 2013 um CHF 20 Mio zu senken, um damit die Division in die Profitabilität zurückzuführen.

Wie im April 2012 bekanntgegeben, wurde die Division Network Testing gestrafft und organisatorisch neu aufgestellt. Die frühere funktionale Organisation wurde abgelöst und die Marktorganisation der Divison in drei regionale Geschäftseinheiten Amerika, EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) sowie APAC (Asien, Pazifik) aufgeteilt. Dabei wird die Region EMEA aus Elstead (Grossbritannien) geführt. Zudem wurde die Produktentwicklung von Network Testing in drei Produkteinheiten „Test & Measurement“, „Benchmarking & Monitoring“ sowie „Reporting & Analysis aufgegliedert.

Als Konsequenz daraus ist geplant, die divisionalen Aktivitäten in Solothurn auf Technical Sales & Services für die EMEA-Region sowie auf R&D Support für die Kundenbasis der bestehenden Symphony Software Suite zu fokussieren. Ausserdem wird der schweizerische Teil der Geschäftseinheit Systems & Solutions in Solothurn verbleiben.

Andererseits ist geplant, Supply Chain und Finanz & Administration in die Regionen und in den Hub in Kuala Lumpur zu transferieren. Ebenso ist vorgesehen, das finale Assembling und Testing von Benchmarking & Monitoring Produkten für den Grossauftrag aus den USA in der Nähe des Kunden in Kalifornien auszuführen. Deshalb ist geplant, den Mitarbeiterbestand in Solothurn um ungefähr die Hälfte auf rund 25 Mitarbeitende zu reduzieren. Alle geplanten Massnahmen werden vorgängig mit den Mitarbeitervertretern und den Behörden besprochen. Ascom wird alle rechtlichen Vorschriften vollumfänglich respektieren, weshalb vor Januar 2013 kein definitiver Entscheid getroffen wird.

Diese Massnahmen unterstützen auch die Erreichung der angekündigten Zielsetzung, die Kostenbasis der Network Testing Division ab 1. Januar 2013 um CHF 20 Mio zu senken, um damit die Division in die Profitabilität zurückzuführen. Alle im Zusammenhang mit dem Restrukturierungsprogramm „Enterprise“ eingeleiteten Massnahmen verlaufen nach Plan, und die vollen Effekte der Kosteneinsparungen von CHF 20 Mio werden im Jahr 2013 eintreten.

ÜBER ASCOM
Ascom ist ein internationaler Lösungsanbieter mit umfassendem Technologie-Know-how in Mission-Critical Communication. Das Unternehmen fokussiert sich auf die Bereiche Wireless Solutions (hochstehende, kundenspezifische On-site-Kommunikationslösungen) und Network Testing (ein weltweiter Marktführer für Test- und Optimierungslösungen von Mobilfunknetzen). Das Unternehmen mit Sitz in der Schweiz ist mit Niederlassungen in 17 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 1'900 Mitarbeitende. Die Ascom Namenaktien (Symbol ASCN) sind an der SIX Swiss Exchange in Zürich (Schweiz) kotiert.

Bild: © Ascom

(Communiqué, 27.11.2012)